1

Nächste Termine

27.05.2018 - 

1

Vorstandsfischen des Bezirks Eifel in Stolberg (Rheinland) am 06. Mai 2018

Den schwersten Fisch fing Ralf Breuer (Mitte) mit einem Karpfen von 1370 Gramm. Es folgte Jan Lürken (Rechts) mit einem Karpfen von 1300 Gramm. Der dritte Glückliche war Siggi Weiergans (Links), ebenfalls mit einem Karpfen von 1020 Gramm.

Bezirksvorstandsfischen des Bezirks Eifel an dem Gewässer der BSG Prym

Bezirksvorstandsfischen des Bezirks Eifel an dem Gewässer der BSG Prym

Bezirksvorstandsfischen des Bezirks Eifel an dem Gewässer der BSG Prym

Am Sonntag den 06. Mai 2018 fand das Bezirksvorstandsfischen des Bezirks Eifel an dem Gewässer der BSG Prym statt. Auf Grund, der zu erwarteten hohen Teilnehmerzahl wurde das Fischen an zwei verschiedenen Gewässern geplant.

 

Um 8.00 Uhr trafen leider nur 22 Funktionäre aus 7 Vereinen zum Frühstück bei der BSG Prym ein. Bei der verhältnismäßig geringen Teilnehmerzahl konnten alle Angler an nur einem Gewässer fischen

 Vorbereitet, von den Frauen des Bezirksvorstands und anderen Helfern, wurde das Frühstück in den geheizten Innenräumen des Vereinsheims genossen. Heinz stand, mit über zehnjähriger Erfahrung, an der großen Pfanne mit Rührei. Bei strahlendem Sonnenschein, aber nur 8 Grad war es den meisten hartgesottenen Teilnehmer auf der Terrasse zu kalt.

Von 9 bis 13 Uhr wurde getestet, ob auch Funktionäre Fische fangen.

 

Nach Ende des Angels wurde einstimmig festgestellt.

 

“ Auch Funktionäre können sich in der Praxis (Angeln) beweisen“

 

Erstmals passierte in dem über zwanzig Jahre bestehenden Bezirksfischen ein Novum: Die drei schwersten Fische wurden von Repräsentanten aus „einem Verein“ gefangen.

Die „AIG. Lucherberger-See“ stellte alle drei Sieger.

Den schwersten Fisch fing Ralf Breuer mit einem Karpfen von 1370 Gramm. Es folgte Jan Lürken mit einem Karpfen von 1300 Gramm. Der dritte Glückliche war Siggi Weiergans, ebenfalls mit einem Karpfen von 1020 Gramm.

Außerdem wurden mehrere Brassen, Rotaugen und Barsche gefangen, die aber nicht mehr in die Wertung kamen.

Nach der Ehrung durch den Bez.-Sportwart Albert Ullrich ließen sich alle Teilnehmer das Mittagessen auf der Terrasse, die Temperaturen hatten zugelegt, gut schmecken.

Mit einer kleinen Aufmerksamkeit bedankte sich der Vorsitzende, Herr Tiepelt bei den ständigen Helfern Frau Veronika Ullrich und Herrn Heinz Siemons.

 

Der Bezirksvorstand bedankt sich bei allen Teilnehmern, besonders aber bei den vielen Helfern, womit dieses Fischen zu einer gelungenen Veranstaltung wurde. Dank auch an die Vereine, die uns ihre Gewässer zur Verfügung stellten.

 

Verfasser Tiepelt

Am 17. Mai 2018 in Voerde

Ihr Einstieg in die faszinierende Welt des Fischen mit der künstlichen Fliege

Angeln und die GroKo

Die Messe hatte ein umfangreiches und interessantes Rahmenprogramm zu bieten. Vorträge, Reiseberichte, Tipps und Tricks namhafter Experten boten viel...

© 2018 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.

| Wahnbachtalstraße 13 a | 53721 Siegburg | Tel.: 02241/14735-0 | e-Mail: info@rhfv.de