Hauptversammlung des Bezirks Rurtal

90 % der Stimmberechtigten Vertreter aus den Mitgliedsvereinen nahmen teil, ein hervorragendes Ergebnis.

Pünktlich um 19:00 Uhr eröffnet der Vorsitzende Herbert Kloth die Versammlung und gedenkt der im letzten Jahr verstorbenen Sportfreunde. Stellvertretend für diese nennt er den Ehrenvorsitzenden des Bezirks Rurtal, Herrn Josef Mankau, der am 26.04.2005 verstarb.

Er begrüßt die fast vollständig erschienenen Vereinsvertreter. Besonders begrüßt er als Gast den Vorsitzenden des RhFV, Herrn Walter Sollbach und als neuen Verein im Bezirk den ASV Rimburg, vertreten durch Herrn Dirk Halupka.

 

In seinem Geschäftsbericht hebt Herbert Kloth besonders seinen Vereinsbesuch beim ASV Randerath, zu dessen 50- jährigem Bestehen hervor.
Er dankt den Ausbildern, Ludwig Reiners, Josef Heinrichs, Eckbert Buttler und Ewald Braun, die in bewährter Weise wieder 158 Jungangler auf die Fischerprüfung vorbereitet haben.

 

Herr Sollbach berichtet über aktuelle Themen aus dem Verband:

 

Derzeitiger Stand zum neuen Kormoran- Erlass.

Aal Problematik, temporäres Fangverbot macht hier keinen Sinn, Eindämmung der Schädigung durch Wasserkraftanlagen muss verfolgt und der Glasaal Export nach Fernost muss unterbunden werden.

Stiftung Wasserlauf, mit der Bitte um Mitarbeit.

Entlastung der Verwaltung durch Abgabe nicht öffentlicher Aufgaben, hierzu ggf. die Gründung einer Körperschaft öffentlichen Rechtes.

Wegfall der oberen Beiräte im Landschaftsgesetz.

Auflagen des Veterinäramtes Aachen bei Fischbesatz.

 

Bei der Hauptversammlung des RhFV am 22.04.2006 wird Walter Sollbach von seinem Amt als Verbandsvorsitzender zurücktreten. Damit erfüllt er seinen Teil der Vereinbarung im Verschmelzungsvertrag der ehemaligen Verbände LFV-NR Bonn und SFVN nach zwei Jahren seinen Platz freizumachen ggf. für einen Vorsitzenden aus den Reihen des ehemaligen SFVN. Falls er gefragt wird, ist er zu einer erneuten Kandidatur bereit.

 

Es sind 7 Verbandsehrungen vorbreitet, die der RhFV Vorsitzenden Herrn Sollbach verleihen möchte. Leider sind, trotz spezieller Einladung, nur drei der zu ehrenden Personen anwesend.
Herr Sollbach verleiht Herrn Heinz Josef Jochims das silberne Treuezeichen, Herrn Ewald Braun das silberne Ehrenzeichen und Herrn Herbert Kloth das goldene Ehrenzeichen des Rheinischen Fischereiverbandes von 1880 e.V.

 

Gegen 20:45 Uhr schließt Herbert Kloth die Hauptversammlung und wünscht allen eine gute Heimfahrt.

Das Angeln findet statt beim ASV "Petri Heil" Goch

Müll vom Uferrandstreifen landet im Fluß

Neuwahlen beim Fischereiverband

Der RhFV berichtete ausführlich über die Hintergründe warum der Bundesverband DAFV Strafanzeige gegen Peta erstattet hatte

© 2020 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.