1

Nächste Termine

30.08.2018 - 
16.09.2018 - 
03.10.2018 - 
03.11.2018 - 

1

Mobile App zur Erfassung von Querbauwerken in Flüssen

Flüsse sind mittlerweile die am stärksten bedrohten Ökosysteme der Welt ...

Foto: O.Lindner

wie der DAFV in einer Pressemitteilung bekannt gibt, sind Flüsse mittlerweile die am stärksten bedrohten Ökosysteme der Welt (Dudgeon et al. 2006). Aus diesem Grund ist die Renaturierung der Flüsse ein erklärtes europäisches Ziel (Buijse et al. 2002). Eine der größten Herausforderungen bei der Renaturierung der europäischen Flüsse auf Grundlage der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) ist die fehlende Durchgängigkeit.

Das AMBER Projekt hat das Ziel mehr Informationen über die fehlende Durchgängigkeit der Flüsse in Europa zu sammeln, um das Ökosystem Fluss mit sinnvollen Maßnahmen wiederherzustellen. Auf dieser Grundlage wurde ein so genannter „Barriere-Atlas“[1] erstellt. Die Abkürzung AMBER steht für „Adaptive Management of Barriers in European Rivers“. Laut AMBER gibt es derzeit in Europas Flüssen ca. 1,3 Millionen Wanderhindernisse.

Hintergrund

Fische müssen Wandern. Viele Fischarten sind auf durchgängige Gewässer zwingend angewiesen. In erster Linie um ihre angestammten Laichplätze zu erreichen, aber auch um neue Gewässerabschnitte zu besiedeln oder im jahreszeitlichen Verlauf den Standplatz zu wechseln. Seit hunderten von Jahren verändern Menschen Gewässer zu ihrem Nutzen. Die Maßnahmen dienen unterschiedlichen Zwecken: Wasserversorgung, Bewässerung, Energieerzeugung, Transportwege und Hochwasserschutz. Die Veränderungen haben für die angestammten Fischarten oft einen hohen ökologischen Preis.


[1] https://amber.international/european-barrier-atlas/

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung des DAFV ==>

Sechs-Seen-Platte, Am See 60 in 47279 Duisburg-Wedau, am 18.8.2018

Zwei interessante Tage rund um die Themen Angeln, Casting, Natur und Umwelt

Betroffen sind keinesfalls nur flache Weiher, sondern auch Flüsse.

30. August 2018, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

© 2018 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.

| Wahnbachtalstraße 13 a | 53721 Siegburg | Tel.: 02241/14735-0 | e-Mail: info@rhfv.de