Rekorderfolg bei der Lachsproduktion

im Wildlachszentrum Rhein-Sieg

Einen Rekorderfolg bei der Erbrütung und Aufzucht der Junglachse verzeichnen wir für die Brutsaison 2017/2018 im Wildlachszentrum Rhein-Sieg (WLZ): Insgesamt wurden von Wildlachsen rund 225.000 Augenpunkteier und von Genbanklachsen aus Dänemark und Albaum rund 280.000 Augenpunkteier also rund 505.000 Eier aufgelegt. An Albaum und dem Partner im Wanderfischprogramm an der Sieg, dem Bundesland RLP, wurden von den Wildlachseiern rund 82.500 Stück zur weiteren Erbrütung abgetreten. Die restlichen  Eier wurden im WLZ  erbrütet, die Junglachse angefüttert und Sömmerlinge mit einem Stückgewicht von bis zu 3 g in 2018 in Habitate des Siegsystems besetzt. Das war die größte bisher aufgelegte Eimenge und mit rund 402.500 Junglachsen die größte im Wildlachszentrum produzierte Besatzmenge seit Inbetriebnahme des Zentrums im Jahr 2013.

Lesen Sie hier mehr ==>

Bilder aus dem Wildlachszentrum

Kampagne #protectwater geht in die zweite Stufe: #protectwildlife

Mit dem Themenschwerpunkt Hege und Fischbesatz

 

Seit 21 Jahren findet die Veranstaltung am Rhein-Herne-Kanal statt.

 

Machen wir es durchgängig, oder kann das weg?

© 2018 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.

| Wahnbachtalstraße 13 a | 53721 Siegburg | Tel.: 02241/14735-0 | e-Mail: info@rhfv.de