Fischereitag feiert Jubiläum

40-jähriges Bestehen des Fischereiverbandes NRW und 20 Jahre Wanderfischprogramm

 

luettke

Der Fischereitag hatte zahlreiche Vortragsveranstaltungen auf dem Programm, welche den vielen Teilnehmern umfassende Informationen zur Fischerei boten. Den Auftakt machte Martin Klemm, ein querschnittgelähmter, an den Rollstuhl gefesselter Fliegenfischer, der über eine Videoschaltung zugeschaltet, ein großes Projekt vorstellte (30reasonsmovie.com).

Der Geschäftsführer und Verbandsbiologe Dr. Frank Molls hatte in einem Festvortrag über die Erfolge berichtet, die im Wanderfischprogramm in zwei Jahrzehnten erreicht wurden. Daran sind viele ehrenamtlich und hauptamtlich tätige Menschen beteiligt: Dies sind unsere RhFV-Vereine mit den Lachs-Bruthäusern an Eifelrur, Dhünn und Wupper, das Wildlachszentrum im RhFV-Bezirk Sieg und auch die Biologen / Fischwirte in der Geschäftsstelle des RhFV.

Bericht und Fotos finden Sie hier ==>

Fischereiaufsicht ist eine wichtige Aufgabe um Fischwilderei einzudämmen und Schaden von den Vereinen und den Gewässern fernzuhalten.

40-jähriges Bestehen des Fischereiverbandes NRW und 20 Jahre Wanderfischprogramm

 

Die Informationsschrift für den Angler im RhFV

in Heinsberg / Hückelhoven

© 2018 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.

| Wahnbachtalstraße 13 a | 53721 Siegburg | Tel.: 02241/14735-0 | e-Mail: info@rhfv.de