Kinder wilderten eine neue Generation Maifische aus

zu Gast Umweltministerin Heinen-Esser

Luettke

Schüler der Ganztagsgrundschule Poller Hauptstraße haben am Donnerstag vor Pfingsten gemeinsam mit NRW Umweltministerin Heinen-Esser und mit Unterstützung weiterer Politiker und Ehrengäste aus den anderen Bundesländern, Frankreich und den Niederlanden rund 30.000 Maifischlarven im Rhein bei Köln-Poll in den Rhein ausgesetzt. Das Besatzevent fand im Rahmen des länderübergreifenden Maifischprojekts unter Leitung des RhFV statt und wurde gemeinsam mit der Stiftung Wasserlauf und dem Poller Maigeloog ausgerichtet. Die Ehrengäste wurden durch den ersten Vorsitzenden des RhFV Reiner Gube und den Reihmeister des Poller Maigeloog Hans Burgwinkel begrüßt, die auch durch die Veranstaltung führten. Johannes Nüsse, Präsident des Fischereiverbandes NRW gab an, dass mit der Auswilderung der Maifische durch die Kinder in diesem Jahr nunmehr rund eine Million der winzigen Maifische in den Rhein gesetzt worden sind und neben der natürlichen Vermehrung, der bereits in den Rhein zurückkehrenden Maifische, dem Aufbau eines eigenen Bestandes im Rhein beitrügen. Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln, führte den Zug der Kinder zum Rhein und half auch anschließend tatkräftig beim Maifischbesatz mit. Für die Kinder, wie die Erwachsenen war die Veranstaltung trotz des unerwartet frischen Wetters ein großer Spaß!

Video in der WDR-Lokalzeit aus Köln (zum Wetterbericht am Ende der Sendung) ==>

Bildergalerie auf der Homepage des „Poller Maigeloog“ ==>

Bildergalerie Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V. ==>

In einem Onlinebeitrag „Angler in Sicht?“ gibt die Organisation Tipps gegen Angler.

Die Hitzeperiode in 2019 hinterließ deutliche Spuren.

wir bedanken uns bei allen Gästen, unseren Jugendleitern und Betreuern, den Guides und hoffen alle hatten eine schöne Zeit

Es nahmen 40 Angler aus 8 Vereinen teil

© 2019 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.