Angeln in der Ostsee

Maßnahmen für eine langfristige Sicherung der Bestände in der Ostsee gefordert

DAFV, O.Lindner

DAFV Pressemmitteilung:

Der Internationale Rat für Meeresforschung (ICES) hat am 29. Mai 2019 seine Fangempfehlungen für den westlichen und den östlichen Dorschbestand in der Ostsee, für das Jahr 2020 veröffentlicht. In seinem Bericht stellt das Gremium fest, dass sich die kurzzeitige, positive Entwicklung der Dorschpopulation im westlichen Ostseeraum voraussichtlich nicht fortsetzen wird. Die leichte Erholung des Bestands in den Jahren 2018/2019 beruhte auf dem starken Nachwuchsjahrgang aus dem Jahr 2016. Allerdings wurde im aktuellen Report die Stärke dieses Nachwuchsjahrganges um ganze 54 % abgesenkt, so dass die Bestandsprognose deutlich schlechter ausfällt, als die des vergangenen Jahres. Der Umstand, dass die Bestandsschätzung innerhalb eines Jahres um mehr als die Hälfte nach unten korrigiert werden muss, zeigt, dass auch die wissenschaftliche Datengrundlage keinesfalls gesicherte Erkenntnisse darstellt.

Lesen Sie hier weiter ==>

Mit dicken Nasen und großen Rotaugen

DAFV hat nachgefragt

"Freie Fahrt für Angler" durch Union, SPD und Grüne abgelehnt

Traditionsveranstaltung des Bezirks Rhein-Ruhr am Erntedanksonntag

© 2019 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.