Fangstopp für Dorsch in der östlichen Ostsee

Angler sind von den aktuellen Sofortmaßnahmen der EU nicht betroffen

DAFV, Spahn

DAFV Pressemitteilung

Für die Berufsfischerei gilt ab sofort ein Fangverbot auf Dorsch aus der östlichen Ostsee. Die Sofortmaßnahmen laufen zunächst bis Ende des Jahres und betreffen auch die sogenannte Subdivision 24. Die Küstenlinie Mecklenburg-Vorpommerns ist von den Sofortmaßnahmen jedoch ausgenommen.Details können der Durchführungsverordnung der EU-Kommission entnommen werden.

Lesen Sie hier weiter ==>

Kormoranbestand endlich regulieren

Beim Stipp- und Feederangeln zahlreiche Fische gefangen

7. bis 8. September 2019

Der Deutsche Angelfischerverband e.V. (DAFV) hat am 16.08.2019 bei der Staatsanwaltschaft Berlin Strafanzeige gegen PeTA gestellt.

© 2019 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.