Bezirksjugendzeltlager im Bezirk Grenzland

Am Freitag, den 17.05.2019 war es wieder soweit

Text/Fotos T. Giesen

Der Jugendvorstand der Bezirksgruppe Grenzland hat zum jährlichen Zeltlager eingeladen. In diesem Jahr ging es ans Gewässer des SAV Schiefbahn 1963 e.V. Fast 40 Teilnehmer sind der Einladung gefolgt und haben gemeinsam ein tolles Wochenende verbracht.

Los ging es am Freitagnachmittag ab 15.30 Uhr, wo einige Jugendliche schon mit der Hufe scharten und es nicht erwarten konnten, dass sich die Tore öffnen und die Plätze am Gewässer eingenommen werden durften. Um 19.00 Uhr durfte dann der Jugendleiter Thorsten Giesen die Jugendlichen mit Ihren Betreuern offiziell begrüßen und auch Reiner Gube richtete seine Worte an die Teilnehmer. Nach der Begrüßung ging es ans Essen. Leckeres vom Grill und köstliche Salate standen bereit und wurden während der richtige Köder und die perfekte Stelle besprochen wurden, verspeist. So dann ging es wieder zum Wasser. Schließlich hatte der ein oder andere vor, noch einen kapitalen Fisch zu landen. In der ersten Nacht gingen die Teilnehmer allerdings leer aus.

Am Samstagvormittag stand nach dem Frühstück Casting und ein Wissenstest aus den Bereichen Fischkunde, Natur- und Umweltschutz und Gewässerkunde auf dem Programm. Während einige Teilnehmer und Betreuer diesem Programmpunkt fernblieben, konnten andere gute bis sehr gute Ergebnisse erzielen. Den ersten Platz in der Kategorie Casting konnte Noah Hissen vom ASV Bayer 1957 Uerdingen e.V. für sich beanspruchen und in der Kategorie Wissenstest war Christian Krüger vom SAV Wickrath und Umgebung e.V. derjenige mit dem besten Wissen rund um die Themen Natur- und Umweltschutz. Nach dem Mittagessen waren wieder alle am Wasser um zu fischen, das Wetter und die Umgebung zu genießen. Auch unser Verbandsjugendwart Egon Luettke besuchte uns am Samstag mit seiner Frau.

Am Sonntag mussten wir uns leider auch schon wieder auf den Heimweg machen. Zum Frühstück ließ es sich Frank Kleinwächter unser stellvertretende Vorsitzende nicht nehmen, uns einen Besuch abzustatten. Nach dem Frühstück wurden die Angeln und Zelte eingepackt und aufgeräumt. Nach der Ehrung der Jugendlichen und einigen abschließenden Worte war das Zeltlager schon wieder vorbei. Viel zu schnell.

Ein herzliches Dankeschön an den SAV Schiefbahn 1963 e.V., dass wir wieder euer Gewässer für das Jugendzeltlager nutzen durften. Besonders an Carsten Wolf (Jugendleiter) für deine Unterstützung am Wochenende und natürlich auch ein Dankeschön an unseren Bezirksvorstand! Ohne die tatkräftige Unterstützung von Reiner Gube, Holger Strasshöver und die Bereitstellung der Preise und Ehrengaben von Norbert Knepper wäre das alles nicht möglich. Ebenso ein großes Lob an meine Jugendvorstandsmitglieder, Lisa Fieseler und Marcel Schmitz. Vielen, vielen Dank an Euch!

Mal schauen, wo es uns im nächsten Jahr hin verschlägt. In diesem Sinne, nach dem Zeltlager ist vor dem Zeltlager.

Kormoranbestand endlich regulieren

Beim Stipp- und Feederangeln zahlreiche Fische gefangen

7. bis 8. September 2019

Der Deutsche Angelfischerverband e.V. (DAFV) hat am 16.08.2019 bei der Staatsanwaltschaft Berlin Strafanzeige gegen PeTA gestellt.

© 2019 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.