Angelflohmarkt zugunsten der Jugendgruppe

beim Fischschutzvereins Siegburg 1910 e.V.

Einladung zum 8. Angelgeräte - Flohmarkt
am Sonntag, 16. Februar 2020 im Vereinshaus
des Fischschutzvereins Siegburg 1910 e.V.,
Wahnbachtalstraße 13, 53721 Siegburg

Der Fischschutzverein lädt wieder zum Angelgeräte – Flohmarkt in sein Vereinshaus ein und bietet Mitgliedern und Freunden der Angelfischerei erneut die Möglichkeit, gebrauchtes Angelgerät günstig zu erwerben und solches, das man überzählig hat, zu günstigen Bedingungen zu veräußern. Vielleicht können gerade Jugendliche, deren Anglerkarriere gerade erst beginnt und die sich naturgemäß erst ausstatten müssen, so besonders preiswert Angelgerät und Zubehör erwerben. Wer Angelgerät überzählig hat (z. B. aus Nachlässen) kann dieses gern der Jugendgruppe spenden bzw. beim Flohmarkt zugunsten der Jugendgruppe anbieten lassen.

Bitte Elmar Daun (02241 / 385995) anrufen. Dieser holt die Sachen gern bei Ihnen ab.

Der Vorstand wünscht allen Verkäufern und Kaufinteressenten viel Freude, der Veranstaltung einen harmonischen Verlauf unter Gleichgesinnten, und allen Besuchern einen schönen Tag.

 

Termin und Ort
Samstag, 16. Februar 2020, ab 8.00 Uhr Aufbau, 9.00 bis max. 14.00 Uhr
Verkauf, Vereinshaus, Wahnbachtalstraße 13 in Siegburg.

Wer darf anbieten und kaufen?
Zugelassen sind alle privaten Anbieter und alle privaten Kaufinteressenten. Gewerbliche Händler sind ausdrücklich nicht zugelassen.

Was darf angeboten werden?
Ausschließlich privates, in der Regel gebrauchtes Angelgerät und Zubehör von privat an privat.

Wo werden die Stände aufgebaut?
Im Clubraum des Vereinshauses und auf dem Außengelände, soweit der Platz reicht. Die Stände werden durch die Leitung zugewiesen. Den Anweisungen der Leitung ist unbedingt Folge zu leisten. Leitung Stellvertretender Vorsitzender Klaus Weisser

Was müssen die Anbieter mitbringen?
Im Clubraum stehen Tische in begrenzter Zahl zur Verfügung. Dennoch müssen alle Anbieter vorsorglich, insbesondere für den Außenbereich einen Tisch / Tapeziertisch o. ä. mitbringen. Maximale Standbreite je Anbieter: 3,00 Meter oder ein Tapeziertisch.

Entstehen Kosten?
Die Teilnahme ist für Anbieter und Kaufinteressenten kostenlos.

Was ist besonders zu beachten?
Anbieter werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Wenn alle Plätze belegt sind, müssen später eintreffende Anbieter abgewiesen werden. Spätestens nach 16.00 Uhr sind die Stände abzubauen und zu entfernen. Alles ist in eigener Regie und Verantwortung zu besorgen. Verpackungsmaterial, nicht verkaufte Gegenstände, einfach alles was mitgebracht wurde, muss auch wieder mitgenommen und ordnungsgemäß entsorgt werden. Der Stand ist in sauberem Zustand (wie angetroffen) zu verlassen. Er darf erst verlassen werden, wenn er von der Leitung abgenommen wurde. Das Haus, seine Einrichtung und die Rasenflächen sind schonend zu behandeln. Beim Auf- und Abbau ist auf große Sorgfalt zu achten. Jeder Teilnehmer haftet für verursachte Schäden gegenüber dem Verein und jedem sonstigen Geschädigten.

Was den Fischschutzverein betrifft
Alle Kaufgeschäfte finden ausschließlich zwischen Verkäufer und Käufer satt. Der Fischschutzverein stellt ausschließlich die Verkaufsfläche zur Verfügung. Jegliche Haftung durch den Fischschutzverein ist ausgeschlossen.

Gibt es was zu essen und zu trinken?
Die Ökonomie des Vereinshauses hält während der gesamten Veranstaltung Getränke nach Belieben und kleine Speisen zu den bekannt günstigen Vereinshauskonditionen bereit.

Das Angeln findet statt beim ASV "Petri Heil" Goch

Müll vom Uferrandstreifen landet im Fluß

Neuwahlen beim Fischereiverband

Der RhFV berichtete ausführlich über die Hintergründe warum der Bundesverband DAFV Strafanzeige gegen Peta erstattet hatte

© 2020 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.