12. September RhineCleanUp 2020

Müll vom Uferrandstreifen landet im Fluß

Foto: RhFV

Die RhineCleanUp Initiatoren teilten mit, dass der RCU auch in diesem Jahr, wenn auch unter veränderten Bedingungen stattfindet. Viele Städte, Gemeinden, Institutionen, Vereine aber auch private, lokale Initiativen schließen sich dem an und sammeln Müll vom Rheinufer. Auch der Rheinische Fischereiverband von 1880 e.V./die Stiftung Wasserlauf NRW hatte bereits an Aktionen teilgenommen und ruft auf, sich Gleichgesinnten anzuschließen um unsere Flüsse zu säubern. Dies ist auch sehr nötig, weil der Rhein jährlich rund 1 Million Kilogramm Müll in die Meere spült, so die Pressemeldung einer teilnehmenden Stadt. Möchten Sie sich einem bestehenden, bereits organisiertem CleanUp anschließen, empfehlen wir einen Besuch auf der Seite der RhineCleanUp Initiatoren.

Einige CleanUp Initiativen im Einzugsbereich des Rheinischen Fischereiverbandes:  Köln, Düsseldorf, Duisburg, Krefeld, Meerbusch, Neuss, Kleve, Emmerich, Wesel und viele mehr.
 

Lesen Sie dazu: Müll an unseren Gewässern

Das Angeln findet statt beim ASV "Petri Heil" Goch

Neuwahlen beim Fischereiverband

Der RhFV berichtete ausführlich über die Hintergründe warum der Bundesverband DAFV Strafanzeige gegen Peta erstattet hatte

Umfrage zum Einfluss von COVID-19 auf die Angelfischerei in Deutschland

© 2020 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.