Schokkerprojekt

Monitoring der unter die FFH-Richtlinie fallenden Wanderfischarten Maifisch, Fluss- und Meerneunauge und Lachs

Foto: Scharbert, Schokker "Heinz"

Ziel des mit dem Europäischen Fischereifonds EMFF geförderten Schokkerprojektes, ist das Monitoring der unter die FFH-Richtlinie fallenden Wanderfischarten Maifisch, Fluss- und Meerneunauge und Lachs, die bei der Wanderung gut mit dieser ursprünglich zum Aalfang entwickelten Fangmethode erfasst werden können.

Darüber hinaus erlaubt die Schokker- und Hamenfischerei einen interessanten Einblick in die „Blackbox“ der Rheinhauptströmung und die Fischbesiedlung der Fahrrinne, da mit den gegen die Strömung geöffneten Netzen grundsätzlich alle Arten erfasst werden.

Lesen Sie hier weiter

Edelkrebsprojekt NRW bittet Angler um Unterstützung

Einen massiven Aufstieg von Tausenden Zährten und Nasen verzeichnet das Betreuungsteam des RhFV im April 2021 am Siegwehr Buisdorf.

Erstmals konnte mit dem Schokker ein adulter Maifisch nachgewiesen werden.

Fischwirtschaftsmeister

© 2021 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.