Erneut zahlenstarker Aufstieg von Zährten und Nasen in der Sieg

Einen massiven Aufstieg von Tausenden Zährten und Nasen verzeichnet das Betreuungsteam des RhFV im April 2021 am Siegwehr Buisdorf.

Fischaufstieg Zärten und Nasen in der Sieg Foto: RhFV

Zurzeit wird die Fischbewegung dort mit einem automatischen Fischzähler erfasst. Dieses System zeichnet passierende Fische mit Hilfe einer Unterwasserkamera auf.

In der Zeit vom 12 März bis zum 24. April waren es rund 3.600 Videomitt- schnitte, die die Kamera aufnahm. Zeitweise sind es über Hundert Registrierungen pro Tag wobei in sehr vielen Videos mehrere Fische bis ganze Schwärme zu sehen sind. In der Anfangsphase waren es zumeist Nasen, später Nasen und Zährten gemischt und nun sind es überwiegend Zährten, die aufsteigen. Diese Verteilung spiegelt die versetzte Laichzeit der Fische wider. Wie zu erwarten ist, mischen sich in den letzten Tagen auch Barben unter die registrierten Fische und werden die Zährten vermutlich schon bald ablösen. Einen ähnlich massiven Frühjahrsaufstieg konnte Im Jahr 2019 beobachtetet werden. Dieser Aufstieg wurde in Zusammenhang mit dem sehr warmen und trockenen Jahr 2018 interpretiert, als Ausgleichsbewegung für ¾ Jahr ohne Fischwanderung. Auffällig ist nun, dass die Bewegung im Unterschied zu früheren Jahren auch die ganze Nacht ohne Pause weiterläuft. Es kann darüber spekuliert werden, ob die nächtliche Aktivität auch eine Vermeidungsreaktion auf die Präsenz von Kormoranen im Sieggebiet ist. Verletzungen einzelner Fische könnten jedenfalls auf Kormoranattacken hinweisen.

Rechtzeitig zum Ferienbeginn hat der DAFV die Unterschiede der Fischereischeine aller Bundesländer unter die Lupe genommen.

5. Juli bis 9. Juli

Die Quappe (Lota lota L.) ist ein dorschartiger Süßwasserfisch, der einst deutschlandweit in Fließ- und Stillgewässern verbreitet war und in Flüssen...

Eine ungewöhnliche und in der Form noch nicht registrierte große Ansammlung von Barben und Zährten konnte das Team des Rheinischen Fischereiverbandes...

© 2021 Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.